QIGONG DES YANG STILS

Qigong hat eine lange Tradition auch im heutigen China. Die Körperhaltung des Qigong im Tai Chi Yang Stil folgt dem Zusammenwirken von Füßen, Beinen, Becken, Wirbelsäule, Brustkorb, Schultergürtel, Hals und Kopf, Armen und Händen. Die Haltung des Körpers hat einen großen Einfluss auf die Energie, die wir durch verkehrt eingenommene „Positionen“ aufwenden müssen, um der Schwerkraft entgegen zu wirken.

Das Qigong und die Atmung ist ein wichtiges Kapitel. Wir unterscheiden hier die natürliche und die innere Atmung. In dem Kurs werden Bewegungen aus der Tai Chi Form benutzt, um eine Haltung zu erlangen, durch die sich der Körper optimal an dem vorhandenen Energiefluss des Atems ausrichten kann.

Die etwas mehr statischen Aspekte des Qigong (Alphabet) ergeben dabei aneinandergereiht, den dynamischen Aspekt (Gedicht), eben die Tai Chi Form des ITCCA Yang Stils.
Die Qigong Positionen der Form führen zu einer tieferen Atmung und entspannten Aufmerksamkeit.

Dieses Seminar ist in erster Linie für Teilnehmer/innen gedacht, die bereits Vorkenntnisse in Qigong oder Tai Chi besitzen.   Sie können sich aber auch gern als Anfänger/in anmelden. Allerdings müssten sich mindestens 5 Interessierte ohne Vorkenntnisse finden, damit für sie ein Extra-Unterricht eingerichtet werden kann.


LEITUNG: WERNER BROCH

17K-QG.9 > SO.22.10.17 > 10.00- 16.00 UHR > 65,- €    ANMELDEN